Mittwoch, 23. Juli 2014

Chalkboard-Technik für Herren

Ein herzliches Hallo an die Mitleser dieses Blogs und ein ganz besonderes Dankeschön für Eure Kommentare zu meinem Vorpost. Ich habe mich wieder sehr darüber gefreut. Ein nicht weniger herzliches Hallo auch an alle Blogbummler die hier einen Stop eingelegt haben.

Ich weiß nicht, ob es Euch auch so geht, ich tue mich immer etwas schwer mit Herrenkarten. Sie sollten möglichst ohne "Geschnörkelße" doch noch wirken. Mhm??


Ich habe die schwarz-weiß-Technik bei Ute auf ihrem Blog gesehen. Das hat mich dazu inspiriert, es auch mal damit zu versuchen. Doch, ja, ich muss sagen, es hat mir Spaß bereitet eine Herrenkarte zu werkeln, hört, hört.

Der Untergrund ist mit Foldern von tri-boss und Sizzix geprägt und mit Memento (Londonfog) "zart" angewischt. Der Motiv-Stempel von La Blanche ist mit SU Flüsterweiß auf dunkel-blau-graues Papier abgedrückt (die Farbe kommt leider nicht so schön rüber). Die Zahnräder aus grauem CS sind mit einer Stanze (All Occasion) von Papercrafts ausgestanzt.

Ich werde mal den Geburtstagskalender nach Herrengeburtstagen durchforsten *lach, zwinker*.

Meine Frau Muse liegt bei derzeit fast 30 Grad schwitzend auf dem Sofa und ist nicht dazu zu bewegen, zu mir an den Basteltisch zu kommen. Mal schauen womit ich sie locken kann .....
Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend mit Wohlfühltemperaturen in gemütlicher Atmosphäre.

Herzlichst Eure Reni


Kommentare:

  1. Liebe Reni,

    deine Karte gefällt mir sehr gut. Die Technik toll umgesetzt und alle "Zutaten" passen wunderbar dazu - alles ganz hamonisch.
    Fühl dich gedrückt meine Liebe
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist ja mal eine Männerkarte vom Feinsten liebe Reni! Eine ganz fantastische Technik! Ich bin total begeistert!
    Und Deine "Nettigkeiten" sind echt der Hammer, Glückwunsch!
    Ein schönes Wochenende und Knuddelgrüße schickt Dir die Eva!

    AntwortenLöschen